Ko Tao

Die Insel Ko Tao ist die drittgrösste Insel des Samui Archipels und liegt ca. 60 Kilometer von der Nordküste von Ko Samui entfernt, im Golf von Thailand. Von der Südküste der Nachbarinsel Ko Phangan (dort legen die Schiffe an und ab) sind es ca. 45 Kilometer. Ko Tao ist etwa 7,5 Kilometer lang, von Nord nach Süd und ca. 3,5 Kilometer breit, Ost nach West. Dort leben etwa 5000 Einwohner.

Die wichtigste Einnahmequelle von Ko Tao ist natürlich der Tourismus. Durch die sehr guten Tauch- und Schnorchelreviere kommen jedes Jahr eine grosse Zahl von Tauchern auf die Insel.
Deshalb stellt der Tauchtourismus die grösste Zahl von Urlaubern auf der Inseln.
ThailandKoTao
Nachdem zuerst die grossen Nachbarinseln Ko Samui und Ko Phangan vom Tourismus entdeckt wurden kamen in den 80 Jahren immer mehr Urlauber auf die noch unerschlossene Insel. Nach und nach sprachen sich dann die guten Tauchreviere herum, die es auf der Insel gibt. Heute findet sich auf der Insel Ko Tao die grösste „Tauchschulendichte“ von Thailand. Die Tauchgründe gehören auch zu den besten im weiten Umkreis.

Infos zur Anreise nach Ko Tao hier.

Sehenswürdigkeiten auf Ko Tao

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf Ko Tao sind die Strände und Tauchgründe. Kulturell ist auf der Insel nicht viel geboten.
In der Hauptstadt (Hauptort) Mae Hat wo die Fähren ankommen gibt es so einige Geschäfte, Restaurants, Hotels und alle möglichen touristischen Einrichtungen wie Bankautomaten, Motorradverleih, Massagesalons, Reisbüros und natürlich eine Menge Tauchschulen.

KoTaoHautstrasseMaeHat

Im Norden von Mae Hat liegt der vielleicht bekannteste und einer der grössten Strände der Insel, Hat Sai Ri. Dort finden sich viele Hotels als auch Restaurants und Pubs. Es gibt ein kleines Riff welches dem Strand vorgelagert ist wo man einigermassen gut schnorcheln kann. Am besten man geht zur Nordseite des Strandes zum Schnorcheln.

KoTaoHotel


Die schönsten Strände auf Ko Tao sind vielleicht:

Ao Tanote
Die Tanote Bay liegt im Zentrum der Ostküste und ist durch die grossen Felsen gekennzeichnet die sich an den Strandenden befinden. Dort kann man auch ganz gut schnorcheln.

Ao Leuk Bay
Der Strand von Ao Leuk liegt im südöstlichen Teil von Ko Tao sehr ruhig. Man kann dort sehr gut schnorcheln. Je nach Wetterlage kann es aber auch dort höhere Wellen geben. Die Zufahrt auf dem Land ist nicht so einfach.

Jansom Bay
Ao Jansom liegt gleich im Süden von der Hauptstadt Mae Hat. Man kann von dort in 10-15 Minuten zu dem Strand gelangen. Der ist allerdings privat und gehört zu dem Hotel welches dort liegt. Man kann dort sehr gut schnorcheln. Er wurde auch von einer Webseite zum besten Strand der Welt gewählt.

 

KoTaoHotelstrand

Strand von Hat Sai Nuan
Noch etwas weiter südlich liegt der kleine ruhige Strand von Hat Sai Nun. Man kommt vom Hotel Charm Churee auf einem kleinen Spaziergang von etwa 20 Minuten zum Strand. Dort gibt es ein paar Hütten und ein Fischerboot.

KoTaoNachbarstrand

Rocky Bay
Der Strand heisst eigentlich Haad Thien und ist durch sein kristallklares Wasser und den mit Kokospalmen gesäumten Sandstrand, einer der schönsten Strände auf Ko Tao. Es ist dort relativ wenig los. Der Strand liegt etwas weiter entfernt von der Hauptstadt.

Thian Og Bay
Die Bucht liegt im Süden von Ko Tao und ist auch als Shark Bay bekannt. Dort sieht man am Morgen oder spätem Nachmittag beim Schnorcheln oft Schwarzspitzenhaie, die ungefährlich sind, soweit man diese nicht reizt. Ansonsten gibt es in der Bucht nicht allzu viel unter Wasser zu sehen.

Ausflüge auf Ko Tao

Für einen Ausflug auf Ko Tao bietet sich entweder das Boot an oder einen Motorroller/Motorrad zu mieten.

Bootsausflüge

Auf Ko Tao werden überall Ausflüge mit dem Boot um die Insel zum Schnorcheln angeboten. In den Hotels selber gibt es oftmals Angebote aber auch auf der Strasse finden sich Reklametafeln für einen Schnorchelausflug mit dem Boot. Auch im Internet findet sich so einiges.

KoTaoSchildSchnorch
Eine Sache die bei einem Bootsausflug wichtig ist, ist das Wetter. Bei schlechtem Wetter, vor allem Wind werden die Bootstouren nur eingeschränkt durchgeführt. D.h. es werden nicht alle Stops gemacht, die ausgeschrieben sind. Zum einen sieht man bei Wind und Regen wenig weil das Wasser bewegt und trüb ist und auch die Boote können evtl. dann nicht ankern. Bei schlechtem Wetter sollte man auf die Tour verzichten.

 

KoTaoBooteHafen

Ein solcher Ausflug zum Schnorcheln wird in einem grösserem Boot ab 750 Bath angeboten. Dabei ist normalerweise der Transfer vom/zum Hotel, Halt an 4 bis 5 Stationen zum Schnorchel und ein Mittagessen eingeschlossen. Letzte Station ist auf der kleinen Nachbarinsel Ko Nang Yuan. Hier muss man schauen ob der Eintritt auf der privaten Insel mit eigeschlossen ist oder ob man das noch extra bezahlen muss. Diese Touren werden mit einem grossen Boot oder einem Longtailboat angeboten.
In der Hauptstadt gibt es viele Reisebüros die solche Touren anbieten. Man kann da gut vergleichen.
Es gibt auch privatere Touren die auf einer kleinen Jacht angeboten werden. Da muss man mindestens 1200 Bath oder mehr rechnen.

FischThailand




Tauchen auf Ko Tao

Wie schon erwähnt kommt eine grosse Zahl von Urlaubern nach Ko Tao zum Tauchen.
Es gibt eine Unmenge von Tauchschulen auf der Insel. Die Tauchschulen bieten alles an, von Ausflügen für ungeübte bis geübte Taucher und natürlich alle möglichen Kurse.
Ein kompletter Open Water Grund Tauchkurs kostet so etwa 10000 Bath. Wer in einer Tauchschule einen Kurs macht oder anderes bucht bekommt meist in den angeschlossenen Hotels einen Rabatt bzw. kann sogar für die Dauer des Tauchkurses gratis übernachten.

KoTaoNachbarinsel

Ausflug mit dem Motorrad/Motorroller

Bei einem Ausflug mit dem Motorrad/Motorroller ist grosse Vorsicht geboten. Die meisten Strasse sind recht schlecht und eignen sich oft nur für ein Allradfahrzeug bzw. Geländemotorrad. Entsprechende Fahrkenntnisse sind Voraussetzung. Es gibt zwar viele die solche Strecken auch mit dem Roller machen aber es passieren dann auch viele Unfälle. Besonders wenn man zu zweit auf dem Roller ist muss man vorsichtig sein. Teilweise sind manche Strecken auch zu zweit nicht zu machen weil sie zu steil und/oder die Strasse zu schlecht ist..
Neben der Gefahr selbst bei  einem Ausflug mit dem Roller bei einem Unfall verletzt zu werden werden auch die Mieter gerne zur Kasse gebeten wenn am Gefährt Schaden entsteht. Bei sehr unseriösen Vermietern, und das sind scheinbar sehr viele auf der Insel, reicht schon der kleinste Kratzer und man wird gezwungen eine Schaden der von 50 bis 200 Eu gehen kann zu bezahlen. Teilweise steckt auch die Polizei da mit unter der Decke.
Da fast alle den Reisepass als Kaution einbehalten kommt man kaum aus.
Wir haben es vorgezogen keinen Roller zu mieten. Im Internet konnte ich eigentlich nur negative Berichte aus allen Richtungen lesen.
Wer doch einen Roller mieten will sollte das am besten im Hotel machen, bzw. sich vom Hotel einen Vermieter empfehlen lassen.
Versuchen den Reisepass nicht als Kaution zu hinterlegen, eventuell ein anderes Dokument wie Personalausweis. Ohne den kann man auch wieder nach Hause reisen. Evtl. auch vor der Übernahme Fotos vom Roller bzw. Motorrad machen und sich alle Kratzer, wirklich alle, bei der Übernahme bestätigen lassen.

Für Leute mit Erfahrung auf einem Roller oder Motorrad, auch in schlechtem Terrain, ist aber das Abenteuer zu empfehlen. Es gibt einige schöne Strände zu entdecken und auch ein paar interessante Strassen und Berggipfel die man sonst nicht erreichen kann.